Damals: Frühere Treffen

Wissen, was los ist

Die Kommunikation untereinander läuft hauptsächlich per Newsgroup und Mailingliste. Optimal ist es so: In die Mailingliste eintragen, dann bekommt man eine Mail, wenn sich was tut. Die Mitteilungen per Newsgroup lesen und beantworten, dann hat man den kompletten Überblick und alles ist prima verkettet. Wie das alles geht? Hier eine Kurzanleitung.

Was wurde denn besprochen?

Na, was wohl: jede Menge! Da rauchen schnell die Köpfe, und manchmal ist es schwer, den Geistesblitzen oder -auswüchsen überhaupt zu folgen. Und dann schmeckt ja auch mal ein Bier. Kein Wunder also, dass es schwer ist, da den Überblick zu behalten. Und noch schwerer ist es, so etwas wie ein Protokoll zu verfassen. Manchmal jedoch gelingt das doch, und da das neumodische, kollektive Gedächtnis der Menschheit (Newslisten-Archiv) nichts mehr vergisst, können wir an dieser Stelle gerne darauf verweisen.

Protokolle und Notizen: